Der Beckenboden – Very impo(r)tent

Hört sich erst einmal ziemlich langweilig an, oder?

Heute habe ich die Ausbildung zum Beckenbodentrainer beendet. Diese Ausbildung war mir wichtig um tiefere Einblicke in den Beckenboden und die Zusammenhänge zum Körper zu bekommen.

In jeder meiner Pilates-Einheiten wird der Beckenboden aktiv angesteuert und entspannt. Mir war immer schon bewusst, dass der Beckenboden einen großen Teil zur Aufrichtung der Wirbelsäule beiträgt und unsere Organe trägt. Je tiefer ich in die Thematik einsteige, je mehr wird klar, wie wichtig der Beckenboden für das körperliche und geistige Wohlbefinden ist.

 

DEIN BECKENBODEN – er ist wichtiger, als das er sich anhört

  • Dein Beckenboden stützt deine Organe. Er ist wie eine Schale die im Becken liegt und verhindert, dass deine Organe aus dem Becken purzeln.
  • Er verbessert deine Haltung und richtet die Wirbelsäule auf, da er mit den Muskeln von Hüfte, Bauch und Rücken vernetzt ist.
  • Ein gut trainierter Beckenboden sorgt dafür, dass die Schließmuskeln deines Körpers richtig funktionieren. Ist er zu schwach, kann es zu Inkontinenz kommen. Ist er verspannt, führt es zu Problemen beim Wasserlassen und beim Stuhlgang.
  • Der Beckenboden und dein Zwerchfell sind Best Buddies – die beiden arbeiten synergetisch zusammen. Senkt sich dein Zwerchfell, senkt sich dein Beckenboden – und andersherum. Ist der Beckenboden gut trainiert, kann auch die Atmung gut funktionieren. Außerdem werden deine Organe bei der tiefen Atmung massiert und durchblutet.
  • Ein gut trainierter Beckenboden führt bei Männern und Frauen zu mehr Freude beim Sex, da so die Sexualorgane besser durchblutet werden. Das Lustempfinden und die Ausdauer beim Sex werden gesteigert. Spätestens hier werden auch die Männer hellhörig.
  • Darf der Beckenboden in der Schwangerschaft trainiert werden? OH JA! Auch für werdende Mamas ist ein trainierter Beckenboden von Vorteil: Er schützt vor einer Blasenschwäche, beugt Rückenschmerzen vor und erleichtert, durch das gute Wahrnehmen die Geburt und unterstützt die Rückbildung.

Beckenboden Training lohnt sich also in jedem Fall!

 

Und warum nicht gleich mit schönen Kräftigungsübungen für den ganzen Körper verbinden? Pilates hat Beckenbodentraining nämlich inklusive.

 

Alles Liebe!

Deine Nicole

Das könnte Dir auch gefallen…

Kommentarbereich

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Newsletter abonnieren

Kontakt

Nicole Grafmüller
Umkircher Straße 16D
79112 Freiburg
info@nicolegrafmueller.de

Impressum